Automatisierte Fördertechnik für Regalbediengeräte in Hochregallagern und Kleinteilelagern

Problemstellung:

Regalbediengeräte in Hochregallagern werden mit hoher Geschwindigkeit (bis 6m/s) bewegt. Vor den Endpunkten werden diese über elektrische Kontakte abgebremst und zum Stillstand gebracht. Sollte die elektrische Steuerung versagen fährt das Regalbediengerät ungebremst in die Endlage. Ein schwerer Schaden am Gerät, Gebäude oder Personal ist die Folge.

Lösung:

Am Regalbediengerät wird ein in beiden Fahrtrichtungen wirkender COMPENSER® der DC- oder jeweils ein einseitig wirkender COMPENSER® ​ der C-Serie oder CE-Serie an den Endpunkten angebracht, die das Regalbediengerät mit der zulässigen Verzögerung abbremsen.

Vorteil:

Kein Schaden am Regalbediengerät, Gebäude oder Personal im Notfall.