• Neuigkeiten
  • Anwendungen
  • Neuigkeiten
  • Anwendungen

Prellbock (Festprellbock & Bremsprellbock) – Bahntechnik

LEBEN produziert hydraulische Industriestoßdämpfer und Verformungsrohre für die Bahntechnik – u.a. für den Prellbock, Festprellbock & Bremsprellbock.

 

Problemstellung:
Hohe Aufprallgeschwindigkeiten und große Fahrzeugmassen müssen schadenmindernd am Gleisende mit einem fixierten Endanschlag (Festprellbock) oder bremsenden Endanschlag (Bremsprellbock) als Notstopp abgefangen werden.

 

Lösung:

 

Endanschlag als Festprellbock:

Bei einem Festprellbock wird die gesamte Energie von einem Puffer oder mehreren parallel montierten Puffern (COMPENSER®) aufgenommen. Hierfür sind zwei Arten der Dämpfungstechnik geeignet:
A) COMPENSER® der S-Serie werden als hydraulischer Industriestoßdämpfer in den Prellbock als verzögernder Endanschlag integriert. Die aufzunehmende Energie wird über das Dämpfmedium in Wärme umgewandelt.
B) COMPENSER® der CE-Serie werden als Verformungsrohr (auch bekannt als Crashelement) in den Prellbock als verzögernder Endanschlag integriert. Die aufzunehmende Energie wird mittels Verformungsarbeit des aufzuweitenden Deformationsrohrs umgewandelt.

 

Endanschlag als Bremsprellbock:

Bei einem Bremsprellbock nimmt der Puffer (COMPENSER®) den Aufprallstoß auf und beschleunigt bei Überschreitung der maximal definierten Pufferkraft den Bremsprellbock. Der Bremsprellbock wandelt über Reibelemente an der Schiene die Restenergie bis zum Stillstand um.

Vorteil:
Bei einem Aufprall wird eine unzulässig hohe Reaktionskraft oder Verzögerung vermieden und es entstehen keine Schäden am Triebwagen oder den nachgelagerten Waggons.

Prellbock Puffer
Industriestoßdämpfer Prellbock

Puffer endstopp

Industriestossdaempfer Prellbock
Puffer Prellbock
gleisende puffer
Industriestoßdämpfer
Industriestoßdämpfer Klapp Prellbock